30. September 2020 kaikremser

Zuschüsse für Business Intelligence Projekte mit bis zu 50.000 €

Das neue Förderprogramm „Digital Jetzt“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt die Digitalisierung des Mittelstandes. Dafür bietet das Programm finanzielle Zuschüsse und soll Firmen dazu anregen, mehr in digitale Technologien sowie in die Qualifizierung ihrer Beschäftigten zu investieren.

Wir finden, grade die derzeitige Krise zeigt, wie wichtig Steuerungsmöglichkeiten (z.B. durch Dashboards) und Frühwarnsysteme sind. Deshalb möchten wir Ihnen diese Investitionsförderung vorstellen und aufzeigen, wie wir Sie hierbei unterstützen können.

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung in der Umsetzung von Business Intelligence-Projekten begleiten wir Sie gerne bei der Planung und Umsetzung, aber auch der Antragstellung. So profitieren Sie von der umfangreichen finanziellen Unterstützung durch den Bund.

Wer wird gefördert?

Gefördert werden kleine und mittelständische Unternehmen einschließlich des Handwerks und der freien Berufe. Die geförderten Unternehmen müssen eine Niederlassung bzw. Betriebsstätte in Deutschland haben, in welcher die Investition erfolgt. Die Mitarbeiterzahl darf zwischen 3 und 499 Arbeitnehmer betragen.

Was wird gefördert?

Das Programm „Digital Jetzt“ besteht aus zwei Modulen:

Modul 1: Gefördert werden Investitionen in digitale Technologien wie die Anschaffung neuer Hard- und Software, welche die interne und externe Vernetzung der Unternehmen verbessern. Dazu gehören datengetriebene Geschäftsmodelle, Big Data und Data Warehousing.

Modul 2: Gefördert werden Investitionen in die digitale Qualifizierung der Mitarbeiter, um zum Beispiel durch Weiterbildungsmaßnahmen zur digitalen Transformation beizutragen oder IT-Kompetenz zu intensivieren.

Wie hoch ist die Förderung?

Die maximale Fördersumme beträgt 50.000 Euro pro Unternehmen und ist abhängig von der Größe des Unternehmens und dem Zeitpunkt der Beantragung. Die Förderung wird als Zuschuss gewährt, der nicht zurückgezahlt werden muss. Die Unternehmen haben in der Regel 12 Monate Zeit, ihr gefördertes Digitalisierungsprojekt umzusetzen.

So unterstützen wir Sie bei Ihrer Beantragung:

Die Beantragung der Förderung erfolgt online über die Webseite des BMWi – voraussichtlich ab 15. Oktober wieder möglich. Der Antrag muss u.a. einen ausgearbeiteten Digitalisierungsplan und einen Finanzierungsplan enthalten. Unsere Berater begleiten Sie während des gesamten Prozesses der Förderung. Als Basis erarbeiten wir mit Ihnen eine Digitalisierungsstrategie für Ihr Unternehmen. Diese enthält sowohl den geforderten Digitalisierungs-, als auch den Finanzierungsplan.

Sie möchten in die Digitalisierung Ihres Unternehmens investieren und einen Antrag auf Förderung stellen?

 Registrieren Sie sich in unserer Interessentenliste – wir kontaktieren Sie zeitnah.

Jetzt registrieren


Titelfoto: Unsplash

, ,

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

ACCELERATE IT CONSULTING GMBH

Zeche Westfalen 1, 59229 Ahlen, Germany

+49 (0) 2382 9698 300

vertrieb@accelerate.de

 

KONTAKT

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.


Kontakt